Anmeldung

Projekte


Seit 2003 initiiert, finanziert und verwirklicht die PVG erfolgreich eigene Projekte zur Flözgasgewinnung und Energiespeicherung mit dem Ziel, die regionale Energieversorgung unter Gewährleistung sicherer und umweltfreundlicher Förderung und Nutzung zu unterstützen und einen positiven Beitrag zur Energiewende zu leisten.


HammGas


Die HammGas GmbH und Co. KG ist ein Projekt zur Aufsuchung, Gewinnung und Verwertung von Kohlenwasserstoffen, insbesondere Flözgas (CBM) und Grubengas (CMM). Die HammGas GmbH & Co. KG wurde 2011 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Unternehmen PVG GmbH, Stadtwerke Hamm GmbH, FlözgasHamm UG, GeoK GmbH und Tief- und Brunnenbaubetrieb Messmaker.
 

Das Projekt dient zunächst der Erkundung von Flözgas- und Grubengasvorkommen im Großraum Hamm. Danach wird hier eine mögliche Gewinnung von Erdgas unter Berücksichtigung des Umweltschutzes überprüft. Eine öffentliche Transparenz und das Informieren aller Gemeinden der Konzessionsflächen über die Zielsetzungen und aktuellen Planungen der HammGas GmbH & Co. KG stehen dabei im Vordergrund.
 

Ziel der HammGas ist es, Gas aus Kohleflözen, das in Klüften migriert und in den angrenzenden Sandsteinen gespeichert ist, mittels konventioneller Bohrungen zu erschließen. Die HammGas GmbH & Co. KG verzichtet auf den Einsatz von Fracking. Stattdessen wird durch die Anwendung des PVG-Verfahrens die natürliche Klüftigkeit zur Gasgewinnung genutzt.
 
 

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter: www.hammgas.de


HammGas | Erteilte und beantragte Erlaubnisfelder

HammGas | Erteilte und beantragte Erlaubnisfelder

HammGas | www.hammgas.de

HammGaswww.hammgas.de

WeselGas


Das von den Gesellschaften Thyssen Vermögensverwaltung GmbH (TVV) und PVG ins Leben gerufene Projekt WeselGas dient zur Erkundung von Kohlenwasserstoffvorkommen sowie einer möglichen Erdgasgewinnung im Bereich des Erlaubnisfeldes »WeselGas« am Niederrhein.
 

Das WeselGas-Projekt wird sich in den kommenden Jahren mit der Erkundung der bergbaunahen Flözgasvorkommen beschäftigen. Auch in diesem Fall macht sich PVG zum Ziel, die natürlichen Wegsamkeiten durch Klüfte und Störungen im Steinkohlengebirge bzw. in den durch den Bergbau zerrütteten Gesteinsschichten zur Gewinnung von Erdgas (Flözgas, CBM) zu nutzen. Somit werden bei einer möglichen Gewinnung von Erdgas keine Fracking-Methoden angewendet.
 

Bei allen Tätigkeiten im Rahmen des Projektes wird besonders auf ökologische wie soziale Aspekte geachtet. Zusätzlich steht im Vordergrund, die Öffentlichkeit stets über den Vorgang des Projektes zu informieren.

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter: www.weselgas.de



WeselGas | www.weselgas.de

WeselGas | www.weselgas.de

Sophia


Die PVG GmbH – Resources Services & Management hat am 16.06.2016 bei der Bezirksregierung Arnsberg einen Antrag gestellt, für das Feld Sophia eine Erlaubnis zur Aufsuchung von Flözgas erteilt zu bekommen. Das beantragte Feld Sophia befindet sich nahe der niederländischen Grenze im Bereich des ehemaligen Erkelenzer Steinkohlenrevier (s. Kartenausschnitt).

Wie bei allen anderen Projekten der PVG wird auch im Feld Sophia bei allen Aufsuchungs- und Gewinnungstätigkeiten jegliche Form von Fracking vorab mit der Beantragung ausgeschlossen. PVG wird ausnahmslos die natürlichen im Untergrund vorhandenen Wegsamkeiten nutzen. Für die Nutzung wird vorab eine detaillierte Analyse, Prognose und Modellierung der natürlichen Wegsamkeiten. Das Ergebnis der Auswertung entscheidet darüber, ob überhaupt zukünftig konkrete Aufsuchungstätigkeiten, wie zum Beispiel Aufsuchungsbohrungen, im Feld Sophia durchgeführt werden können. Für konkrete Aufsuchungstätigkeiten müssen gesonderte Zulassungsanträge bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Das Konzept der PVG GmbH steht für eine umweltschonende und nachhaltige Erdgasgewinnung. Erdgas ist ein flexibel einsetzbarer und effektiver Energieträger, der als Brückenenergie die Energiewende nachhaltig unterstützen kann. Damit leistet die PVG ihren Beitrag zur Energiewende.


Sophia Erlaubnisfeld

Sophia | Feldesgrenze Sophia

LauenhagenGas


Erstes durch Tektomechanik umweltschonendes Erdgasprojekt in Niedersachsen.

Die PVG wird sich im Rahmen des Projektes LauenhagenGas in den kommenden Jahren mit der Erkundung der bergbaunahen Flözgas- und Grubengasvorkommen (CBM, CMM) beschäftigen. Damit bietet sich der PVG eine weitere Möglichkeit, den Nachweis einer nachhaltigen Aufsuchung & Förderung von Erdgas aus einer unkonventionellen Lagerstätte zu erbringen. Auch im Erlaubnisfeld Lauenhagen macht es sich die PVG zum Ziel, die natürlichen Wegsamkeiten durch Klüfte und Störungen im Untergrund bzw. in den durch den Bergbau beanspruchten Gesteinsschichten zur Förderung von Erdgas zu nutzen, und somit auf Fracking zu verzichten.


Bei allen Tätigkeiten im Zuge des Projektes achtet die PVG nach ihrer Maxime besonders auf ökologische als auch soziale Aspekte. Weiterhin wird die Öffentlichkeit stets proaktiv über Neuigkeiten des Projektes informiert. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.lauenhagengas.de


LauenhagenGas | Feldesgrenzen Lauenhagen

LauenhagenGas | Feldesgrenzen Lauenhagen

BarbaraGas


In den nächsten Jahren beschäftigt sich die PVG GmbH mit dem Projekt BarbaraGas mit dem Ziel bergbaunahe Gruben- und Flözgasvorkommen (CBM, CMM) im verliehenen Erlaubnisfeld zu erkunden. Auch innerhalb des BarbaraGas-Feldes wird die PVG GmbH auf die Fracking-Technologie verzichten. Stattdessen sollen die natürlich vorkommenden Wegsamkeiten im Untergrund in Form von Rissen, Klüften und Störungen genutzt werden und so umweltschonend und nachhaltig eine Erdgasförderung möglich machen.

Die Namensgebung des Erlaubnisfeldes geht auf die Schutzpatronin der Bergleute, der heiligen Barbara zurück.

Die PVG GmbH berücksichtigt auch im Projekt BarbaraGas im Rahmen der Bearbeitung ökologische und soziale Aspekte und informiert die Öffentlichkeit auf ihrer Homepage mit der größtmöglichen Transparenz über das Projekt. Am Anfang der Bearbeitung stehen zunächst die Grundlagenforschung sowie die Erarbeitung der allgemeinen Eckdaten.


barbaragas

BarbaraGas | Feldesgrenze BarbaraGas

HalternGas Nord


Das Feld HalternGas Nord wurde der PVG GmbH Anfang 2016 verliehen.
Das Ziel ist es, wie auch in den anderen Erlaubnisfeldern, bergbaunahe Gasvorkommen zu erkunden und zu bewerten. Die PVG GmbH verzichtet auch in diesem Erlaubnisfeld konsequent auf den Einsatz von Fracking, da durch die detaillierte Analyse der Lagerstätte die natürlichen Wegsamkeiten im Gebirge ausgemacht und genutzt werden können.

Zu Beginn der Bearbeitung stehen die Grundlagenforschung und die Ermittlung grundlegender Planungs- und Eckdaten anhand von vorhandenen Unterlagen. Relevante Aufsuchungsmaßnahmen werden vor Durchführung auf der Homepage der PVG veröffentlicht und der Bergbehörde angezeigt. 

Durch das von PVG gewählte Vorgehen kann eine umweltverträgliche und nachhaltige Erdgasförderung  ermöglicht werden. 


HalternGas Nord

HalternGas Nord | Feldesgrenze HalternGas Nord